Werner Pütz neuer Geschäftsführer bei Ford

Werner Pütz gehört seit 1. Januar der Geschäftsführung der Ford-Werke GmbH an und ist als Geschäftsführer verantwortlich für den Bereich Einkauf. Der 52-Jährige steht seit Jahresbeginn zudem als Vizepräsident auch dem Einkauf von Ford Europa vor. Seit 2000 vertritt er den Hersteller im Verband der Automobilindustrie (VDA). Pütz hat an der VWA Köln den Abschluss als Betriebswirt (VWA) erworben und stammt auch aus der Domstadt. „Die praxisnahe Ausbildung an der Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Köln hat mir eine gute Grundlage für meine weitere berufliche Laufbahn gegeben. In dem Studium werden unter anderem Kernkompetenzen vertieft, die im beruflichen Alltag helfen, Strategien und Prozesse zielführend zu gestalten.“

Pütz kam 1983 zu Ford und absolvierte im Bereich Materialplanung zunächst eine kaufmännische Ausbildung. Seitdem war er in verschiedenen Führungspositionen in der Fertigung, im Management sowie auf Direktionsebene tätig. Ein Schwerpunkt lag dabei besonders auf dem Bereich Einkauf in der europäischen Organisation von Ford. Vor seinem Wechsel nach Köln arbeitete er für Ford am Stammsitz des Unternehmens in Dearborn im US-Staat Michigan: Dort war er Direktor mit globaler Einkaufsverantwortung für das Fahrzeug-Interieur.

Pütz ist verheiratet und hat zwei Söhne. Die Ford-Werke GmbH mit Sitz in Köln beschäftigt an den Standorten Köln, Saarlouis und Genk/Belgien 29.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit der Gründung des Unternehmens 1925 in Berlin hat Ford über 40 Millionen Fahrzeuge in Deutschland und Belgien produziert.

Ragah Kamel / Ford-Werke GmbH

Werner PŸtz und Jšrg Beyer neu in GeschŠftsfŸhrung der Ford-Werke GmbH

Werner Pütz. Foto: obs/Ford-Werke GmbH