Beiträge kategorisiert nach: Web und Wissen

Abschied und Neuanfang – Kollaboration von digitaler Unternehmensexpertise und digitaler Verwaltung als Chance

Siebzehn Jahre sind vergangen, seit Jörn von Lucke und Heinrich Reinermann  mit der Speyerer Definition die Ergebnisse des Forschungsprojektes „Regieren und Verwalten im Informationszeitalter“ vorstellten. In diesem Jahr wurde die EU-Osterweiterung  vorbereitet. Sie bescherte 2004 mit der bis dahin größten Erweiterung der Europäischen Union Estland als Mitgliedsland, das heutige Vorbild der digitalen Verwaltung. Zehn Jahre…
Weiter lesen »

Welten verbinden – oder das Rätsel digitaler Zielkonflikte

Eines der ungelösten Rätsel scheint zu sein, die Ursache zu finden, warum sich Wirtschaft und Verwaltung digital nicht zufriedenstellend nähern. Die Unternehmen beklagen fehlende medienbruchfreie Prozesse, die Behörden die strengen Auflagen, die ihnen die Grundlage der ordnungsgemäßen Verwaltung auferlegt. Bei näherem Hinsehen dürfen noch andere Gründe  vermutet werden, die der Erwartung einer durchgängigen digitalen Verwaltung…
Weiter lesen »

Effizienz und Effektivität der digitalen Verwaltung: Den „richtigen“ Weg im E-Government finden

Nicht nur für Unternehmen, sondern auch für alle Bereiche der Verwaltung ist der Weg in die digitale Zukunft herausfordernd. Als Beleg für die unzureichende Vorbereitung auf die Zukunft verwies im Vorjahr der Branchenverband bitkom darauf, dass es in Deutschland keine Stadt gebe, die internationalen Vorbildcharakter für die urbane Digitalisierung der Zukunft habe, was u. a….
Weiter lesen »

Der Staat als modernes Unternehmen: Verwaltungsarbeit in der digitalen Zukunft

Dass die Funktion, Rolle und Aufgabe der Verwaltung auch künftig nicht identisch sein wird mit denen eines Unternehmens, wird niemand im digitalen Zeitalter bestreiten. Digitale Anwendungen in Wirtschaft und Verwaltung werden sich allerdings immer häufiger annähern. Daraus können beide Seiten gewinnen und ihre Chancen im globalen Wettbewerb verbessern. Beobachter des Mobile World Congress Barcelona, der…
Weiter lesen »

Digitale Verwaltung 2016: Ist das Ende der Langsamkeit in Sicht?

Unter dem Namen „Speyerer Definition von Electronic Government“ ist seit Juli 2000 die Studie des Forschungsprojektes „Regieren und Ver walten im Informationszeitalter“ bekannt. Seit ihrer Veröffentlichung diskutiert Deutschland, dass sich mit Electronic Government „ein bisher unbekanntes Potenzial für Dienstleistungsorientierung, Bürgerbeteiligung, Produktivität und Wirtschaftlichkeit im öffentlichen Sektor“ eröffnet. Es scheint, dass nach langer Debatte die Umsetzung…
Weiter lesen »

Basis besser berücksichtigen

Geht es um Technologie und Strategie, sind öffentliche Verwaltungen aller Ebenen oft hinter der Zeit. Verglichen mit innovativen Firmen liegen Welten zwischen digitalem Modernisierungsbedarf und dessen Umsetzung. Dem versuchen die derweil in Berlin und in Nordrhein-Westfalen verabschiedeten Gesetze zur Förderung der elektronischen Verwaltung Abhilfe zu schaffen. Ob es auch einfacher gehen kann, ist die häufigste…
Weiter lesen »

Das „ZUGFerD“ kommt

„Zugpferd“ wird als ein Synonym für einen Motor, eine treibende Kraft oder eine Triebfeder verwendet. In der öffentlichen Verwaltung könnte die E-Government-Gesetzgebung der Länder treibende Kraft für die Umsetzung längst erkannter Sparpotenziale durch die Digitalisierung von Rechnungen werden. Die Länder Berlin und Nordrhein-Westfalen führten  jüngst die lange erarbeiteten Entwürfe ihrer jeweiligen E-Government-Gesetze fort. Nun wollen…
Weiter lesen »

Experimente, kluge Köpfe & clevere Claims

Facebook – wie es begann … 20. Mai 2014. Die Facebook-Seite des VWA-Bundesverbandes ist online. Parallel dazu geht die google+-Seite an den Start. Damit folgte man anderen BAen/VWAen. Dennoch war es ein Experiment – und ist es auch zwei Jahre später immer noch. Firmen auf Facebook folgen dem Motto: „Sei dort, wo Deine Zielgruppe ist!“ Für…
Weiter lesen »

Verwaltung im Wettbewerb: Cybersicherheit für digitale Geschäftsmodelle

Digitale Märkte verändern Prozesse in Unternehmen. Sie führen v. a. bei Telematik, Infrastruktur und Energieversorgung zu neuen Geschäftsmodellen. Digitale Schnittstellen zur öffentlichen Hand begünstigen komplexe Abhängigkeiten. Unternehmen, Verwaltungen und andere Institutionen der öffentlichen Hand sind daher gut beraten, sich den Herausforderungen von Cyberangriffen gemeinsam zu stellen. Laut einer nicht repräsentativen Umfrage des Digitalverbands BITKOM unter 70…
Weiter lesen »

Verwaltung im Wettbewerb: Open Data – ein neuer „Treiber“ der öffentlichen Verwaltung

Eine typische Erscheinung der Digitalisierung bereitet den Verantwortlichen in Verwaltungen zum Jahresende 2015 erhebliche Kopfschmerzen. In einer Zeit, in der eine weltweite Verfügbarkeit und Verteilung von Daten möglich ist, wird ein hoher Aufwand geleistet, Daten unter Verschluss zu halten, Rechte zu sichern und fortschrittliche Technologien vorzuhalten, um deren illegale Nutzung zu verhindern. Für Unternehmen hingegen…
Weiter lesen »